Bienensachverständige (BSV) in NRW

Bienensachverständige in NRW Hat mein Bienenvolk eine Krankheit? Wo ist der passende Standort und wo melde ich meine Bienen an?Ich bin Bienensachverständige (BSV) in NRW und berate Sie in Oberhausen, Duisburg und Mülheim in den Themen der Bienengesundheit und Imkerei:

Sind meine Bienen gesund?
Welches ist der passende Standort?
Wo melde ich meine Bienen an?

Beratungstelefon und Terminvereinbarungen für Vorsorgeuntersuchungen und Futterkranzproben:

Mo. – Fr.  16:30 bis 18:00 Uhr (in den Ferien abweichend)

Daniela Kersting
Telefon: o208-4673473
Mail an Daniela


Die Imkerverbände in Nordrhein-Westfalen bilden Bienensachverständige (BSV) für NRW nach einem einheitlichen Konzept aus. Der Bienensachverständige (BSV) vertritt die Imkerschaft gegenüber dem Amtsveterinär bzw. unterstützt und berät ihn bei der Bekämpfung von Bienenkrankheiten. Der BSV überwacht die Sanierung, Behandlung von Bienenvölkern im Auftrag des Amtsveterinärs bei meldepflichtigen Bienenseuchen. Zu dieser Aufgabe wird der BSV durch den Amtsveterinär „bestellt“, er stellt somit ein ausführendes Organ der Amtsveterinärs dar. Anzeigepflichtige Tierseuchen sind bei Bienen die Amerikanische Faulbrut sowie, bisher in Deutschland aber noch nicht aufgetreten, der Befall durch den Kleinen Beutenkäfer und die Tropilaelaps-Milbe.

Weiterhin untersucht der Bienensachverständige auf Imkerwunsch Bienenvölker und entnimmt eine Futterkranzprobe und sendet sie an eine amtliche Untersuchungsstelle. Von dort erhält der Imker einen offiziellen Prüfbericht, mit dem er sich beim Amtsveterinär ein Gesundheitszeugnis / Wanderbescheinigung ausstellen lassen kann. Diese  werden von Imkern benötigt, wenn sie den Standort von Bienenvölkern ändern (z. B. in Trachtgebiete wandern) oder Bienenvölker verkaufen oder kaufen wollen.

Ein BSV arbeitet orts- und vereinsunabhängig und hat folgende Aufgaben:

Beratung von Imkern, zur Förderung der Bienengesundheit:

  • Hilfe der Imker bei einem Auftreten von Bienenkrankheiten oder Völkerverlusten (Beratung und Anleitung zur Selbsthilfe).
  • Ansprechpartner in allen Fragen der Imkerei (Bienengesundheit, Betriebsweisen, Wanderung, Aufstellung der Völker, Bienenprodukte etc.).
  • Besuch von organisierten und nichtorganisierten Imker/innen.
  • Vermittler zwischen Imker/innen und Amtstierarzt/in.
  • Unterstützung bei Beantragung des Gesundheitszeugnisses beim zuständigen Veteriäramt.

Gutachterliche Tätigkeiten:

  • Einschätzung der Volksstärke bei amtlichen Untersuchungen zur Feststellung einer möglichen Entschädigung durch die Tierseuchenkasse.
  • Bewertung der Desinifizierbarkeit des Inventars.
  • Beratung von Imker/innen (Jungimkerinnen) beim Kauf/Verkauf von Völkern (Gesundheitszustand, Eigenschaften und Stärke, Preis).
  • Schätzen von Schäden an Völkern, der Volksstärke und Beweissicherung bei Spritz- und Stäubeschäden an Bienen, Frevel, Brand usw..

Gesetze im Internet:

Tiergesundheitsgesetz

Binnenmarkt-Tierseuchenschutzverordnung

Bienenseuchen-Verordnung

Verwaltungsvorschriften zur Bienenseuchen-Verordnung

Honigverordnung



Honig  •  Bienen  •  Daniela  •  Petra  •  Patrick  •  Christa  •  Kaufen  •  Erlebnis  •  BSV